Gewitter am 20.08.02

Am 20.Aug.2002 hatten wir am Nachmittag schwere Gewitter. Da es für  Langzeitaufnahmen zu hell war (17:58), habe ich die Kamera hochgehalten und laufend abgedrückt. Bei den ca. 70 Aufnahmen waren dann auch Teile eines großen Blitzes dabei. Nachbearbeitung: nur Helligkeit und Kontrast.

Sonnenuntergang am 04.09.02

Die tiefstehende Sonne am 04.Sep.02 um 19:38 Uhr sah wie ein Gemälde aus. Das Problem war die Belichtung, endweder war die Sonne schön und die Landschaft schwarz oder die Landschaft gut und die Sonne überbelichtet.
Bearbeitung: ich habe hier einfach die beiden guten Bilder übereinander kopiert
.

Sonnenuntergang am 09.10.02

Sonnenuntergang am 09.Okt.02 um 18:50 Uhr. Oben links der neue Mond, im Hintergrund der “Langenberger Sender”.
Bearbeitung: nur den Mond ein Stückchen nach rechts gerückt.

Sonnenuntergang am 10.10.02

Sonnenuntergang am 10.10.02 um 18:39 Uhr. Ich mußte mich beeilen, denn die Sonne verschwand gerade am Horizont. Das oberste Scheibchen kann man gerade noch sehen.
Bearbeitung: keine.

Morgenrot am 07.03.01

Mal zur Abwechslung ein tolles Morgenrot am 07.März.01 um 06:50 Uhr. Ich habe das Frühstück unterbrochen und schnell einige Fotos  gemacht.
Bearbeitung: keine
.

Mond vom 14.11.02

Mein 2. Mondfoto, v. 14.11.02 mit gleicher Technik.
Ein sehr schönes und scharfes Bild.

Mond vom 18.01.03

Mein 3. Mondfoto v. 18.01.03.
Bei Vollmond gibt es keine schönen Kontraste. Aufgenommen mit selbstgebautem Adapter aus einem Kunststoffrohr - und durch ein

doppeltverglastes Fenster.

Saturn vom 22.11.02

Saturn am 22.11.02, aufgenommen durch ein Fenster.

Saturnansicht vom gleichen Tag

Saturnansicht vom gleichen Tag, dargestellt mit dem Astroprogramm “Cartes du Ciel”.

Da man von unten in die Ringe schauen kann, ist der Planet nur bei guter Auflösung zu sehen.

Jupiter und Monde v. 18.01.03

Jupiter am 18.01.03 ca. 22:00 Uhr. Mit den Monden Europa und Callisto in Deckung und Ganymed außen, Io steht hinter Jupiter.
Aufgenommen durch eine Doppelglasscheibe.
Mit dem Auge waren die beiden jupiternahen Monde zu trennen, aber nicht mehr mit der Camera
.

Jupiterdarstellung mit der gleichen Uhrzeit

Jupiteransicht vom gleichen Tag und Uhrzeit mit “Cartes du Ciel”.

TOP

Weitere Astro-Fotos
und meine Geräte..

Sonnenuntergang am 13.04.03

Ein malerischer Sonnenuntergang am 13.04.2003 aus unserem Abstellraum-Fenster heraus.

Diese Eisbrocken fielen am 03.Juni 2003 gegen 21:00 Uhr vom Himmel. Ich saß auf dem Balkon und dachte im ersten Augenblick, da schmeißen Kinder mit Steinen.
Der Eis-Hagel war glücklicherweise nicht flächendeckend und dauerte nur einige Minuten. Danach gab es einen starken Wolkenbruch. Bis ich die Kamera geholt und einige große Brocken aufgesammelt hatte, waren diese bei ca. 25° C schon rundum abgetaut.
Der größte Brocken ist ca. 7 cm lang.
Von diesen Eisbrocken wurde unser Vordach aus Doppelstegplatten einseitig durchschlagen.

Mein erstes Mondfoto mit dem neuen Teleskop 200 x 800 mm BW.erstes Mondfoto vom 15.10.02
Seitdem ich das Teleskop Ende August gekauft habe, konnte man (von uns aus) am Abendhimmel keine Planeten oder den Mond beobachten.
Am 15.10.02 um 23:00 Uhr, ich hatte gerade meinen Rechner ausgemacht und wollte nochmal kurz auf dem Balkon frische Luft schnappen, da sah ich dann den Mond durch die Bäume schimmern.
Das war die erste Gelegenheit!
Die Montierung (Stativ), die Gewichte, das Teleskop und die Zubehörkiste schnellstmöglich von unten nach oben auf den Balkon verfrachtet und zusammengebaut. Zuerst das 25mm Objektiv (32x) und dann das 9mm Objektiv (88x) ausprobiert. Was für ein Glanz und eine wahnsinnige Brillanz! Davon mußte ich natürlich auch ein Foto haben, aber die Zubehörteile für die Digitalfotografie hatte ich, da sie nicht paßten, wieder zurückgeschickt.
Also wie gehabt, die Kamera vor das Objektiv gehalten und versucht, nicht zu wackeln! Aber schei.., alle Bilder total überbelichtet. Also Mitten- Spotmessung eingestellt - schon etwas besser. Aber wofür hatte ich denn die Filter gekauft, Objektive raus und den Mondfilter und noch ein Gelbfilter reingeschraubt und weiter gehts... Nun ist allerdings der Mond hinter einer Baumgruppe verschwunden. Das heißt, Hektik zurück, warten und dann, bevor er ganz verschwindet schnell 40 Fotos gemacht, wovon hier das “Schärfste” zu sehen ist.      Vergrößerung T=88x + K=3x
Der Mond steht allerdings auf dem Kopf, wie alles durch das Teleskop Sichtbare. Ich habe auf eine Nachbearbeitung verzichtet. Ich hoffe, daß mit dem nun zu bastelnden Adapter schärfere Fotos möglich sind.

Himmel und mehr

Fotos von Ilka und Karl

© 2002 - 03  Karl Sandmann - optimiert für 800 x 640 und mittlere Schriftgrößen.

Ausführung und Gestaltung:   Sandmann-Web     e-mail